Schneckentempo – Der Laufpodcast mit dem Läuferknie

Ab Mittwoch im Podcast
Sendestart: 17.07.2019

„Ich wäre wirklich froh, wenn ich etwas abnehmen könnte“. Für über 5,6 Mio deutsche trifft diese Aussage „voll und ganz zu“, für 8,9 Mio „trifft das zu“, für 11,8 Mio „meist zu“ und für 12,4 Mio Personen trifft das „etwas zu“. So eine aktuelle Studie von Statista aus 2018 bei Personen der deutschsprachigen Bevölkerung in der Altersgruppe ab 14 Jahren.

Das sind in der Summe 38,7 Mio Menschen = 46,62 % der gesamtdeutschen Bevölkerung. Konkret: Fast jeder zweite (2) hat den Wunsch abzunehmen.

Guido Sander, 46, ist seit mehr als drei Jahrzehnten Unternehmer, hat davon 25 Jahre als IT-Spezialist gearbeitet und war schon immer übergewichtig. Mit Sport hatte er nie was zu tun. Bezeichnete sich selbst als Bewegungslegastheniker. Und dennoch ist heute alles Anders. Er fast Anfang 2016 den Entschluss und nimmt in nur 10 Monaten über 100 kg ab. Danach tauscht er das virtuelle Rasen gegen das echte Laufen ein. Und ist heute erfolgreicher Leistungssportler, Trainer, Redner und Autor auf dem Sprung zum Profisportler.

In dieser Folge des Schneckentempo Podcast dreht sich alles ums Übergewicht, Abnehmen und wie das Laufen dabei unterstützen kann. Und das sind die wichtigsten 5 Dinge, die du von Guido Sander lernen kannst. Also lass uns das Training starten.

  1. Wie du den Abnehm-Turbo startest
  2. Wie krasse 500 kcal täglich ausreichen können
  3. Was Kalorien mit einer Uhr anfangen können
  4. Was du von anderen Diätformen halten kannst
  5. Mythos Geld: Wann du wirklich Geld ausgeben solltest

…und wie du mit Laufen den Booster zündest.

Ab dem 17.07.2019 bei iTunes und Spotify zu hören.

Im Gespräch mit Holger Ucher. Das ganze Geheimnis seiner Diät und seines krassen Erfolges. Spannend, informativ und unterhaltsam. Davon berichtet Guido Sander mit viel Spaß, Freude und Fachwissen ab Mittwoch exklusiv den Hörern des Schneckentempo-Podcast.

Klicke hier und hol dir die geballte Power an Wissen!


Leave a Reply

Your email address will not be published.